Suche verfeinern

Archiv RSS

Feed Icon
Hier fehlt doch was...
Du hast Ideen für Themen oder möchtest mit eigenen Texten zum Blog beitragen?
Schreibe uns!

Rheingau Musik Festival

Schloss Vollrads - Photo Heike  RostDas Rheingau Musik Festival präsentiert auch 2008, in der 21. Saison, wieder herausragende Konzertereignisse von der ernsten Musik bis zur anspruchsvollen Unterhaltung durch nahezu alle Epochen, Gattungen und Genres. Namhafte wie entdeckenswerte Künstler machen ebenso wie thematische Programmschwerpunkte den musikalischen und künstlerischen Reiz des Festivals aus. Im kommenden Sommer finden 154 Konzerte an 49 Spielstätten – Konzertsäle, Schlösser, reizvolle Kirchen, Klöster und Basiliken, traditionsreiche Weingüter – und unter freiem Himmel statt.

Eröffnungs- und Abschlusskonzert

Eröffnet wird das 21. Rheingau Musik Festival am 28. Juni (Eröffnungskonzert I) und 29. Juni (Eröffnungskonzert II) mit Gustav Mahlers Sinfonie Nr. 4 G-Dur für Sopran, Solovioline und Orchester. Mit diesem Konzert setzt das hr-Sinfonieorchester unter Chefdirigent Paavo Järvi den im Eröffnungskonzert 2007 begonnenen Zyklus fort, der bis 2011 die eindrucksvollsten Sinfonien Gustav Mahlers präsentieren wird. Die international gefragte Sopranistin Genia Kühmeier übernimmt die Gesangspartie. hr2-kultur überträgt das Konzert am Samstag, dem 28. Juni, live um 20.05 Uhr. Das hr-fernsehen zeigt eine Aufzeichnung des Konzerts am Sonntag, dem 29. Juni, um 20.15 Uhr, 3sat am Samstag, dem 5. Juli, um 20.15 Uhr.

Im Mittelpunkt des diesjährigen Abschlusskonzertes in der Basilika von Kloster Eberbach steht Franz Schuberts Messe in As-Dur und der „Gesang der Geister über den Wassern“. Helmuth Rilling leitet den Festivalchor und das Festivalorchester des Europäischen Musikfests Stuttgart.

Themenschwerpunkte

Die Themenschwerpunkte „2008 – Haydn – 2009“, „Das himmlische Leben“ und „à trois – a tre – zu dritt“ begleiten das Publikum durch den Sommer 2008. Die Reihe „Das sinfonische Werk“ mit den Sinfonien von Anton Bruckner und Franz Schubert wird fortgesetzt. Das diesjährige Komponistenporträt ist mit zwei Konzerten dem japanischen Komponisten Toshio Hosokawa gewidmet (28. und 29.8.).

Gesangssolisten

Neben Jessye Norman, Vesselina Kasarova, Dagmar Pecková, Christine Schäfer, Genia Kühmeier, Diana Damrau und Nicole Cabell stehen Roman Trekel, Christian Elsner, Franz Vitzthum und Jochen Kowalski im Mittelpunkt der Vokalmusik. Bei ihrem RMF-Debüt wird die bulgarische Mezzosopranistin Vesselina Kasarova in einige berühmte Händel’sche „Hosenrollen“ schlüpfen und dabei die gesamte Bandbreite ihrer stimmlichen Fähigkeiten demonstrieren (27.8.).

Die deutsche Sopranistin Christine Schäfer bringt Arien von Purcell und Pergolesi mit in den Rheingau (10.7.). Dagmar Pecková wird bei Gustav Mahlers „Kindertotenliedern“ vom WDR Sinfonieorchester Köln und Eliahu Inbal begleitet (4.7.). Die amerikanische Sopranistin Nicole Cabell ist am 7. August zum ersten Mal beim RMF zu erleben. Der neue Star am Himmel der lyrischen Stimmen interpretiert mit dem amerikanischen Tenor Gaston Rivero anlässlich des 150. Geburtstages von Giacomo Puccini die schönsten Arien und Duette aus seinen Opern.

Der Bariton Roman Trekel hat für sein erstes RMF-Gastspiel ein anspruchsvolles Programm zusammengestellt mit Liedern von Gustav Mahler, Johannes Brahms, Viktor Ullmann und Frank Martin. Ihm zur Seite steht einer der profiliertesten Begleiter unserer Tage: Hartmut Höll (2.8.). Mit Christian Elsner präsentiert das Rheingau Musik Festival einen der herausragenden Liedinterpreten unserer Zeit. Gemeinsam mit dem Dresdner Streichquartett führt er Schuberts „Winterreise“ in einer Bearbeitung für Streichquartett und Singstimme auf (15.7.). Der Countertenor Franz Vitzthum wird gemeinsam mit dem Lautenisten Julian Behr am 9.7. in der Kiedricher St. Valentinus Kirche Werke von Johann Hildebrand, John Dowland, Gilles Binchois, Arnolt Schlick und Giovanni Sances zu Gehör bringen. Der Countertenor Jochen Kowalski pflegt neben der Alten Musik eine ebenso große Vorliebe für die Swing-Klassiker der 1930er und 1940er Jahre. Mit dem Berliner Capital Dance Orchestra interpretiert er die Songs der Tanzcafés und Bars jener extravaganten Zeit am 15.8. im Kurhaus Wiesbaden.

Instrumentalsolisten

Zu den international anerkannten Instrumentalsolisten des kommenden Festivalprogramms zählen die Pianisten Alfred Brendel (14.8.), Jean-Yves Thibaudet (8.7.), Arcadi Volodos (22.8.), Rudolf Buchbinder (12. und 13.7.), Alfredo Perl (21.8.), Christian Zacharias (17.7. und 29.8.), Konstantin Lifschitz (19.7.), Ragna Schirmer (20.7.), Paul Lewis (9.8.), Howard Shelley (16. und 17.8.) sowie das Klavierduo GrauSchumacher (6.8.). Außerdem werden die Geigerinnen und Geiger Baiba Skride (17.7.), Vadim Repin (25.7.), Renaud Capuçon (9.7.), Frank Peter Zimmermann (20.8. und 29.8.), Gidon Kremer (23.8.), Leonidas Kavakos (3.7.), Antje Weithaas (11.7.), Giuliano Carmignola (30.7.), Sasha Rozhdestvensky (8.8.) sowie die Cellistinnen und Cellisten Heinrich Schiff (20.8. und 29.8.), Sol Gabetta (17.7., 8.8.) und Danjulo Ishizaka (11.7.) erwartet. Die Oboisten Albrecht Mayer (20.7.) und Ramón Ortega Quero (31.7.), der Klarinettist Martin Fröst (10.8.), die Trompeter Ludwig Güttler (1.7.) und Håkan Hardenberger (7.8.), die Blockflötisten und Blockflötistinnen Maurice Steger (8.8.) und Dorothee Oberlinger (7.8.) sowie die Hornistin Marie Luise Neunecker (11.7.) sind ebenfalls im Sommer zu Gast im Rheingau.

Seiten: 1 2


2 Antworten a “Rheingau Musik Festival

  1. rosemarie runkel


    5/August/2008 11:11

    Warum haben Sie unter der Rubrik “Gesangssolisten” den britischen Ausnahme-Bariton Konrad JARNOT unterschlagen, der am 1.7.2008 im ausverkauften Metternich-Saal von Schloß Johannisberg eine großartige Magelone (Brahms) sang, unter der Mitwirkung von Julia Stemberber (Rezitation) und Hartmut Höll (Klavier)? Nicht enden wollender Beifall und standing ovations!
    RR

  2. 18/August/2008 4:04

    Danke für die Ergänzung, Rosemarie. Bei so vielen herrausragenden Künstlern verliert man schon mal den Überblick. Direkt vor Ort kann das nicht passieren :-)

Schreib einen Kommentar

(wird nicht veröffentlicht)