Suche verfeinern

Archiv RSS

Feed Icon
Hier fehlt doch was...
Du hast Ideen für Themen oder möchtest mit eigenen Texten zum Blog beitragen?
Schreibe uns!

Tollwood Sommerfestival 2008

20 Jahre Tollwood: Münchner Kulturfestival präsentiert internationales Theateraufgebot

MÜNCHEN. Tollwood feiert in diesem Sommer sein 20-jähriges Jubiläum. Was damals als lokales Festival begann, ist mittlerweile zu einer kulturellen Institution weit über die Grenzen Münchens hinaus geworden. Vom 26. Juni bis 20. Juli 2008 lädt Tollwood im Olympiapark Süd zum diesjährigen Sommerfestival ein und zeigt einmal mehr, was dieses Event so einmalig in der deutschen Festivallandschaft macht: internationale Theatercompagnien und hochkarätige Musik-Acts vor der Kulisse des internationalen „Markt der Ideen“. Ein Großteil der Veranstaltungen, die von Theater, Performances und Musik über Aktionen zum Thema Umweltschutz bis zum Kinderprogramm reichen, findet bei freiem Eintritt statt.

In der Musik-Arena treffen sich alte und neue Freunde des Festivals aus der nationalen und internationalen Musikszene. Zu Gast sind Künstler der ersten Stunde, wie die Biermösl Blosn & Gerhard Polt (26.6., ausverkauft), Haindling (6.7.), Konstantin Wecker (15.7.) und Hans Söllner (18.7.) – sie alle waren in den ersten Jahren dabei und versprechen 2008 mit ihren Auftritten zum Jubiläum eine Zeitreise durch 20 Jahre Festivalgeschichte.

Im Laufe der Jahre sind auch neue Stammgäste dazu gekommen, die mittlerweile Kultstatus erreicht haben. Am 10. Juli präsentiert Willy Astor sein neues Programm „Reimgold“, Helge Schneider ist am 12. Juli mit „Akopalüze Nau!!!“ zu Gast, und Artrock-Legende Jethro Tull feiert am 13. Juli seine „40 Years Anniversary Tour“ auf Tollwood.

Im Jubiläumsjahr begrüßt das Festival auch viele neue Freunde. Ob Reggae-Musiker Gentleman (28.6.), der Mundart Shooting-Star Claudia Koreck (1.7.), Swingkönig Roger Cicero (2.7.) und Annett Louisan (8.7.) oder die Vertreter der neuen „Neue Deutsche Welle“ Wir sind Helden (11.7.) und Ich + Ich (5.7.) – sie alle werden in der Musik-Arena ihren Beitrag zu einem unvergesslichen Festival leisten.

Als weitere Highlights der internationalen Musikszene präsentiert Tollwood unter anderem die kanadische Ausnahmekünstlerin Loreena McKennitt, die mit ausgefallenen Instrumenten und ihrer unverwechselbaren Stimme auf eine Reise in fremde Welten einlädt (9.7.). Mick Hucknall – „the voice of Simply Red“ – stellt sein erstes Soloprogramm „Tribute to Bobby“ bei seinem einzigen Deutschlandkonzert auf Tollwood vor (16.7.).

Im Bereich Theater präsentiert das Festival Gastspiele von Theatercompagnien aus der ganzen Welt: Der Name Teatro de los Sentidos steht für intime und intensive Theatererlebnisse. Über die gesamte Festivalzeit lädt die mehrfach ausgezeichnete spanische Compagnie unter der Leitung von Enrique Vargas täglich jeweils rund 50 Zuschauer auf die Theaterinsel ein: ihre Bühne ist ein Labyrinth, in dem sich die Zuschauer ganz auf sich alleine gestellt auf eine Reise durch die Welt der Sinne begeben [28.06. bis 19.07.].

„Smaller Poorer Cheaper“ heißt das Programm der australischen Artisten von Acrobat. Hier fließen Artistik und Theater zu der jungen Bühnenform „physical theatre“ zusammen, in der das Artistentrio sprichwörtlich an seine Grenzen geht. Die
Körper der Darsteller stehen im Mittelpunkt einer Geschichte der Extreme, die von atemberaubender Spannung und Ausdruckskraft zeugt [15.07. bis 20.07.].

Das Maskentheater der Familie Flöz begeisterte das Tollwood-Publikum bereits in den vergangenen Jahren – nun präsentiert sie ihr neuestes Stück „Hotel Paradiso“. Die Gesichter und Protagonisten dieser Compagnie sind liebevoll gestaltete Masken, die stumm und doch mit großer Eindringlichkeit einen mysteriösen Bergkrimi erzählen [02.07. bis 05.07.].

Die französische Compagnie Cie 111 betreibt in „Plan B“ ein furioses Spiel mit der Schwerelosigkeit. Auf einer schrägen Bühne scheinen sich die drei Akteure der Erdanziehungskraft zusehends zu entziehen – so lange, bis der Zuschauer sich selbst dem Strudel aus Illusion und Realität nicht mehr entziehen kann [08.07. bis 12.07., spielfrei 10.07.].

Circus Ronaldo aus Belgien zeigt wie verrückt es in einer ganz normalen italienischen Küche zugehen kann. Die Produktion „La Cucina dell’Arte“ definiert klassische Elemente des Zirkus durch die Einbindung in den alltäglichen Raum Küche vollkommen neu: da wird der Pizzateig zum Jonglage-Instrument und der Tanz auf dem Nudelholz zum artistischen Höhepunkt [26.06. bis 30.06.].

Mit einer deutschen Erstaufführung zu Gast ist das französische Théâtre Dromesko mit dem spectacle musical „Margot“. Das Zusammenspiel aus Musik, Theater und Tierkunststückchen macht „Margot“ zu einer verrückten kleinen Oper, die ihre Zuschauer verzaubern wird (03.07. bis 13.07.).

Ein unvergesslicher Abend erwartet die Tollwood-Besucher am 27. Juni: Im Rahmen der großen Jubiläumsparty spielen den ganzen Tag über Live-Bands auf dem Gelände, von 17 bis 20 Uhr gibt es Bierpreise wie vor 20 Jahren, und der legendäre Hochseil-Artist Falko Traber balanciert über den Köpfen der Besucher über das Festival-Gelände. Um 22 Uhr inszeniert die französische Gruppe Ephémère am Olympiaberg ein grandioses Feuertheater, das – begleitet von zehn Alphornbläsern – ein Feuerwerk aus Licht, Farbe und Musik in den Münchner Nachthimmel zaubern wird.

Einem weiteren Geburtstagskind gratuliert das Festival am 11. Juli. Tollwood hat die renommierte Compagnie Générik Vapeur eingeladen. Zum 850. Geburtstag der Landeshauptstadt München zeigen die weltweit bekannten französischen Aktionskünstler mit „En Campagne“ eine spektakuläre Straßenparade in der Münchner Innenstadt.

Auf der TheaterWiese und der Außenbühne La Strada erwartet die Zuschauer ein vielseitiges Programm aus Performances und Walk Acts, die größtenteils bei freiem Eintritt stattfinden. Im Eingangsbereich bauen Warner & Consorten in „Clockwork“ eine phantastische Maschine der Langsamkeit, der Schweizer Künstler Rigolo fasziniert mit seinen Wasser- und Balance-Performances, bei De Stijle, Want ist der Eintritt in den „Lunapark“ Verhandlungssache. Zahlreiche weitere Performances und Walk Acts sind täglich open air und bei freiem Eintritt auf dem Festival zu sehen.

KARTEN UNTER 0700-38 38 50-24 (kostenloser Kartenversand) und unter www.tollwood.de


Schreib einen Kommentar

(wird nicht veröffentlicht)