das goldene handwerk

0 valoraciones
Bevorzugtes Bundesland

Schleswig-Holstein

Tritt auf in

Alle Bundesländer

Veranstaltungsarten: Konzerte , Strassenfeste

band

Beschreibung: Massive and Crew.. Getrieben von der satten Backline ihrer elfköpfigen Band bringen Jahfro und Stolt Tunes die jede Party zum kochen bringen. Ein unvergleichlicher Sound aus Roots, Reggae und Dancehall wummert aus den ...

Künstler eingetragen am 27/10/2010 21:44:38 | 4432 Besucher

Beschreibung

Massive and Crew..

Getrieben von der satten Backline ihrer elfköpfigen Band bringen Jahfro und
Stolt Tunes die jede Party zum kochen bringen. Ein unvergleichlicher Sound aus Roots, Reggae und Dancehall wummert aus den Boxen, wenn Das goldene Handwerk dabei ist die Massive unter dem Bass zu begraben. Für jeden der bei einem Konzertbesuch auf eine breite Spannweite von tiefgründigen, gesellschafstkritischen Texten bis hin zu positiven Patrytunes wert legt, sollte es nicht verpassen, wenn die Jungs vom Handwerk auf der Bühne stehen.

1997 begann Lukas, noch heute Gitarrist und eine treibende Kraft in der Combo, zusammen mit Stolt in Garagen die ersten musikalischen Gehversuche. Aus Versuchen wurde schnell ernsthaftes Bemühen und irgendwann wollten sie raus aus der Garage – Auf die Bühne. Mit ein paar guten Freunden, unter ihnen Christoph (Bass) und Hannes (Keyboard), stellten sie das erste Bühnenprogramm auf die Beine, das damals vor allem aus Slow Rock Klassikern und Punkrock bestand.

In den folgenden Jahren enterten sie viele, vor allem kleine Bühnen in Liveclubs und Jugendzentren. Dennoch blieben sie weitgehend unbemerkt.

Erst als 2003 mit Tillmann der Schlagzeuger gefunden war, begannen mehr Menschen, Das goldene Handwerk wahrzunehmen. Dies mag auch durch den musikalischen Wandel beeinflusst worden sein, der sich nun an der Band vollzog. Mit Tillmann kam auch auch eine weitere Bereicherung in die Band. Jon war es, der von jetzt an als vielseitiger Percussionist den Sound der Band verfeinert. Nachdem die Jungs ihre Backline um Jan Birger (Saxophon) und mittlerweile Ricky (Trompete) bereichert hatten, bewegte sich die Band von hier an immer weiter Richtung Ska.

Außerdem erhielt die Band in diesen Tagen die ersten Engagements in Kiel, was den Jungs Zugang zu einem offeneren, größeren Publikum verschaffte.

Wahrscheinlich war es vor allem dieser Umstand, der Jahfro, damals wie heute Singjay des Kieler Soundsystems „Catchy Record“, auf die junge Band aufmerksam machte.

Nach einigen intensiven Jamsessions war klar, dass Jahfro ein Teil des Handwerks werden musste. Der junge, von der Soundsystemkultur geprägte Sänger gab den entscheidenden Anstoß für die Stilrichtung, die bis heute den Sound der Combo dominiert. Von jetzt an ging es um Reggae, Roots und Dancehall. In den folgenden Monaten wurde schnell klar, dass ein DJ die Crew endgültig komplettieren sollte. Auch hier war schnell die optimale Lösung gefunden, als Jahfro selecta J da K mit zu den Proben brachte. Er kam und er blieb. Ein einzigartiger Sound war gesucht und gefunden. Damit diese Idee auch richtig vom Publikum verstanden wird, benötigten sie dringend jemanden, der aus jeder Anlage den breitesten Klang rausholt, den die Technik hergibt. Diese Aufgabe übernimmt heute Arslan, der als Engineer ein fester Bestandteil der Band wurde. Bis zum Rand vollgetankt mit Vibes machten sich die elf auf den Weg durch Schleswig-Holstein und Hamburg. Es folgten Gigs in Bremen, Thüringen Mecklenburg- Vorpommern und Niedersachsen. Heute spielt das goldene Handwerk auf so ziemlich jeder Bühne, die genug Platz für zehn Musiker bietet und ist aus der Festivallandschaft Schleswig- Holsteins nicht mehr weg zu denken.
Das goldene Handwerk foto 1

Audiodateien von Das goldene Handwerk

Froße Freiheit
Das goldene Handwerk

Technische Anforderungen

Zusätzliche Dateien von Das goldene Handwerk:

Bewertungen zu Das goldene Handwerk

Formulario de contacto

Unverbindliche Anfrage an Künstler {$tituloAnuncio}

Kontaktiere den Künstler über folgendes Formular:

Datum *

Ich habe die Richtlinien zum Datenschutz gelesen und akzeptiere sie.